Projekte

Sozialpreis

Sozialpreis
Die Verleihung des diesjährigen 18. Sozialpreises geht an alle „Begleitgruppen für Schwerkranke und Sterbende Kanton Schwyz“. Es gibt sechs regionale Gruppen (Wollerau/Verein Triangel; Schwyz, Begleitung für Schwerkranke und Sterbende; Bezirk Küssnacht, Verein Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden Region Rigi; Arth Goldau/Verein Sterbebegleitung Arth Goldau und Region; Einsiedeln/Verein WABE und Gersau.

Die Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Schwyz vergibt seit 2001 jedes Jahr einen Sozialpreis.

Ausgezeichnet werden direkte Dienstleistungen, organisatorische Leistungen sowie Entwicklung und Realisierung innovativer Ideen im Sozialbereich. Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen aus dem Kanton Schwyz, die freiwillige und unbezahlte Arbeit leisten und deren intensives Engagement sich über längere Zeit erstreckt.

Der Preis drückt die Anerkennung für die vielen meist unerkannten Arbeiten aus, die Freiwillige täglich leisten, deren Wert für die Gesellschaft nicht hoch genug geschätzt werden kann.

Reglement und Bewerbungsformulare können hier abgerufen werden.

Ferienpass

Chaeferliweg 057

Die Idee des Ferienpasses ist in weiten Teilen der Schweiz fest verankert. Dieses Angebot für Kinder beinhaltet verschiedene kreative Workshops und Angebote, um den Kindern, die in der Ferienzeit zu Hause bleiben, Spass und Austausch in der Gemeinschaft zu ermöglichen. Im Kanton Schwyz werden im inneren und im äusseren Kantonsteil Ferienpassaktionen durchgeführt.

Der Vorstand der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Schwyz GGS hat wiederum beschlossen, auch im Jahr 2017 die verschiedenen Ferienpass - Aktionen im Kanton Schwyz finanziell zu unterstützen. Für jeden verkauften Ferienpass wird den Organisationsteams Fr. 5.- überwiesen.

Voraussetzung ist, dass Organisation und Durchführung ehrenamtlich erfolgen. Das Geld kann für die Durchführung der Aktivitäten oder für die Verbilligung der Ferienpässe verwendet werden.

Ausbezahlt werden die Beiträge nach Ablauf des Programms, spätestens Mitte November.

Gesuchsformulare können hier abgerufen werden.

Bewerbungsformulare

Einzelpersonen, Sozialdienste oder andere sozial tätige Institutionen können bei Bedarf das entsprechende GGS-Gesuchsformular ausfüllen und zusammen mit den gewünschten Unterlagen per Post an das Sekretariat schicken.

In der Regel dauert es zwei bis drei Wochen bis ein Antrag bearbeitet ist und vom Vorstand ein Entscheid vorliegt. In Ausnahmefällen muss ein Gesuch an der nächsten Vorstandssitzung behandelt werden.


 

Sind Sie interessiert?


Falls Sie uns unterstützen wollen oder selbst unsere Unterstützung beantragen möchten, finden Sie alle Informationen unter: Kontakt.